Goldgringelgrundeln

Den Namen hat die Goldringelgrundeln von den goldenen Streifen über den ganzen Körper. In Deutschland werden sie auch Hummelfische oder Wasserwespen genannt.

Lange Zeit wurden die Goldringelgrundeln zu der Gruppe der Xanthozona gerechnet, inzwischen wurden sie wegen ihrem ähnlichen Aussehen der Doriae zugeordnet.

 

Die Fische stammen ursprünglich aus Indonesien und Singapur. Sie leben in Flussmündungen und nahe an der Küste. Sie bewohnen aber auch Süsswassergebiete, die keine Zuflüsse zum Meer haben. Trotzdem wurde den Haltern immer empfohlen immer einen Teelöffel Salz dem Aquarium beizugeben, dies hat sich sogar als nachteilig erwiesen. Sie laichen erst, wenn sie in Süsswasser leben.

 

Bildrechte Artikelbild:  „Goby on Whip Coral“ (CC BY 2.0) by prilfish

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Die Welt der Fische 2018
Shale theme by Siteturner