Raubsalmler



Der Raubsalmler ist ein südamerikanischer Raubfisch, der bis zu 15 cm groß wird. Sein Maul ist mit Zahnreichen Zähnen besetzt und einige Vertreter dieser Familie können sogar kurze Strecken über Land kriechen.

Die Rückenflosse des Raubsalmlers befindet sich vor der Afterflosse und die Schwanzflosse ist abgerundet. Die Familie besteht aus drei Gattungen und mindestens 17 Arten. Der Raubsalmler legt seine Eier Nester und betreibt intensive Brutpflege.

  • Wissenschaftlicher Name: Erythrinidae
  • Gattung: Characiformes
  • Lebensraum: Südamerika
  • Nahrung: omnivor

 

Bildrechte: Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 2.0 generisch –

Cláudio D. Timm – Hoplias malabaricus from Pelotas River, Rio Grande do Sul, Brazil.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Die Welt der Fische 2018
Shale theme by Siteturner