Badis Barsche

In der Gattung der Nanderbarsche gibt es drei Unterfamilien der Badidae. Dazu gehören die Badis und die Dario. `Seit 1904 ist der Blaubarsch unter den Aquaristen in Deutschland bekannt. Von 1920 bis 1957 wurden dann erstmals die roten Badis aus Burma und der Badis aus Thailand importiert. Der deutsche Name für die badis war bis vor kurzem blauer Buntbarsch, da die meisten Tiere dieser Art mit schönen blauen Farben überzeugen konnten.

 

 

Sporadisch wurde auch der Name Chamäleonfisch benutzt, da die Fische häufig ihre Farbe wechseln. Die Tiere leben in der Freiheit in langsam fliessenden Gewässern und bevorzugen in den Aquarien Temperaturen von 20 bis 26ºC. Empfindlich sind sie bei der Ernährung, sie benötigen unbedingt Lebendfutter und die Aquarien sollten unbedingt mit genügend Höhlen ausgestattet werden.

 

Bildrechte Artikelbild: „Bunte Fische“ (CC BY-SA 2.0) by blaueflosse

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Die Welt der Fische 2019
Shale theme by Siteturner