Fischreisen - Dr. Fisch
 
 SUCHE:
 

Besucherzähler


»» Weitere Fisch-Berichte

Weitere Berichte zum Thema Aquarienfische, Expeditions-Reisen, Tauchen


Diese Aufsätze von mir können Sie auf anderen Seiten nachlesen:

 

Smaragdkampffisch - Betta smaragdina, Bild, FotoSmaragdkampffische aus Thailand

 

Smaragdkampffische (Betta smaragdina) gehören zu den schaumnestbauenden Betta-Arten, die jeder Aquarianer züchten kann. Zur Laichzeit sind es wirklich schwimmende Schmuckstücke. Scalare_mit_BrutLeider bekommt man sie im Handel nur selten. Wer dennoch mal auf sie stößt - beim Fachhändler, auf einer Zoobörse oder beim Aquarienfreund - sollte sich diese Labyrinthfische mitnehmen... weiter bei - "Fischverhalten.de"

 

mit animierter Fotoschau!

 



Brutpflegende Segelflosser (Pterophyllum scalare)

 

Fast alle Segelflosser, die man in Geschäften kaufen kann, stammen aus professionellen Großzüchtereien. Die Jungtiere werden in Massen künstlich aufgezogen. Das Ergebnis: diese Fische laichen zwar gerne ab, aber sie sind in den meisten Fällen nicht mehr in der Lage, selbst ihre Brut aufzuziehen. Schade, denn es gibt kaum etwas interessanteres (und schöneres!) als brutpflegende Scalare!


Ausführliche Beobachtungen (mit Film!) bei Fischverhalten.de - Segelflosser


 

Betta taeniataHaltung und Zucht des Gebänderten Kampffisches Betta taeniata

Vor einigen Wochen erhielt ich einen Sonderdruck von Freunden aus England...

weiter bei - IGL-home

ein animierter Film zu Betta taeniata unter "Filme: Muränen, Bettas und andere Fische!"  >>>

 

 

 


Der Dunkle Sumpf-Prachtgurami Parosphromenus sp. aff. paludicola - Beobachtungen zum Fortpflanzungsverhalten

Viele Menschen glauben, dass Fische nur von ihren Instinkten bestimmt werden. Das stimmt natürlich nicht! Fische können wie die allermeisten Tiere sehr wohl lernen. Jeder Aquarianer weiß, dass Fische sehr schnell lernen, wo die Futterstelle im Aquarium ist und dass es Futter gibt, wenn der Pfleger dort auftaucht. Fische sind also keine Instinktautomaten!

Weiteres hierzu bei Fischverhalten.de! Klicken Sie auf "paludicola"!


Zum Fortpflanzungsverhalten der Schwarzen Spitzschwanz-Makropoden Pseudosphromenus cupanuscupanus.jpg


Sein Name ist so kompliziert und dennoch kommt es immer wieder zu Verwechslungen. Daher eine Klarstellung voraus: Die Spitzschwanzmakropoden (Pseudosphromenus) sind keine Makropoden im engeren Sinne (Gattung Macropodus) und der Schwarze Spitzschwanzmakropode hat mit dem Schwarzen Makropoden (Macropodus spechti, früher concolor) nichts zu tun!

Mehr über diese zwar unscheinbaren, aber hochinteressanten Labyrinthfische bei Fischverhalten.de! cupanus


Geophagus steindachneri, Lutschbalz

Eiattrappen bei einem südamerikanischen Maulbrüter: "Geophagus" steindachneri

Dokumentation zum hochspezialisierten Laich- und Brutpflegeverhalten dieses Cichliden. Die Männchen haben orangerote, leicht erhabene Stellen im Mundwinkel, die man als Eiattrappen deuten kann. Auch bei der Balz, einem eigenartigen Steinlutschen haben diese Mundwinkelflecken eine Bedeutung.

Mehr zu diesem Thema bei Fischverhalten.de! Steindachneri


Betta_channoides.jpgFortpflanzungsverhalten bei Labyrinthfischen

Das Fortpflanzungsverhalten der Labyrinthfische ist viel differenzierter, als oft angenommen wird. Besonders interes­sant ist es, die Arten miteinander zu vergleichen und sich darüber Gedanken zu machen, welche Ursachen für die Unterschiede verantwortlich sein könnten.

Zuvor ein paar allge­meine und grundsätzliche Bemer­kungen. Etwa 23 % der Fischar­ten betreuen und versorgen ihre Brut. Das geschieht auf sehr un­terschiedliche Weise. Die Effekti­vität ihrer Brutpflege ist abhängig von der Art und Intensität der Ver­sorgung. ...

weiter bei Fischverhalten.de! Fortpflanzungsverhalten Labyrinthfische


macro5cr.jpgDie 10 bedeutendsten Brutpflegestrategien bei Labyrinthfischen 

Hier sollen die wichtigsten der bei asiatischen Labyrinthfischen aus der Familie der Belontiiden vorkommenden Strategien vorgestellt werden. Die Mehrzahl dieser Strategien wird innerhalb der Arten regelmäßig angewandt, wie Schaumnestbau, Maul­brüten, Klumpenbildung und manches andere. Ich will hier die wichtigsten 10 Strategien aufzählen und an Beispielen vorstel­len.

Weiteres hierzu in "Fischverhalten" - Brutpflegestrategien


Betta_unimaculata.jpgDer Riesen- oder Großmaulkampffisch, Betta unimaculata

Die Zucht ist im Vergleich zu manchen anderen maulbrütenden Bettas einfach. Gut gefütterte Tiere wird man bald beim Ablaichen sehen. Meine Fische haben immer in den Abendstunden gelaicht. Zu diesem Zweck suchen sie sich einen ruhigen Platz im Aquarium, fast immer eine freie Sand- oder Steinfläche. Hier beginnen die Tiere sich zu umkreisen. Das geschieht in aller Regel direkt am Boden...

Weiteres hierzu beim "Fischverhalten! Klicken Sie auf "Betta unimaculata"! 






zurück zur Übersicht-Startseite 

nächste Seite: Archiv