Fischreisen - Dr. Fisch
 
 SUCHE:
 

Besucherzähler


»» Neu bei Fischreisen

Was gibt es Neues?

"VIERKE Fischreisen" und "VIERKE Fischverhalten" sind in ständigem Wandel. Neue Filme und Aufsätze kommen hinzu, ältere werden überarbeitet oder auch gelöscht. Zur schnellen Orientierung werden hier alle wichtigen Neuheiten aufgelistet!

1. 1. 2014: Nur wenige Fischarten sind so festlich gechmückt: Ideal für Sylvester! Allen meinen Freunden einen Guten Rutsch mit dem Südaustralischen Blauen Teufel und den besten Wünschen für das kommende Jahr!!DAS W DIE LETZTE EINTRAGUNG Euch allen weiterhinmit vielfreude an Fischen.

Apistogramma bitaeniata

26. 11: Zugegeben: Zwergfadenfische (Trichogaster lalius, früher mit dem viel schöneren Namen Colisa lalia!) sind meine erklärten Lieblinge unter den Aquarienfischen. Das hat Gründe - sie sind nicht nur wunderschön, gleichzeitig aber hochinteressant. Das kann man so nicht von vielen Fischen behaupten. Hier stelle ich eine farblich besonders eindrucksvolle Zuchtrasse, den Regenbogen-Lalius vor! (hierzu wie gewohnt ein kommentierter Fotofilm unten auf der Seite!) >>>

23. 11: Wieder etwas über einen Zwergcichliden! Mit einem segelartigen Dorsalflossen-Fächer schirmt der Gelbe Zwergbuntbarsch Apistogramma borellii sein Weibchen gegen neugierige Papparazi ab! Das macht es nicht einfacher, eine Laichserie von diesen beliebten Kleinfischen zu erstellen. Unten auf der Seite ein kommentierter Fotofilm zum Thema!>>>

25. 10.: Nur wenige der größeren Buntbarsche eignen sich für das schön bepflanzte und mit kleineren Schwarmfischen besetzte Gesellschaftsaquarium. Wie gut, dass es die Zwergcichliden gibt! Es sind die kleineren unter den Buntbarschen: Zwergbuntbarsche oder Zwergcichliden sind Cichliden, die im Normalfall nicht größer als 10 cm erreichen!. Sie stehen den Großen aber in nichts nach, wenn es um Farbigkeit geht oder um interessante Verhaltensweisen. Darüber hinaus haben sie den großen Vorteil, dass sie pflanzenfreundlich sind. Viele Arten können wir selbst im Gesellschaftsaquarium vermehren, wenn wir nur dafür sorgen, dass die Kleinen rechtzeitig in ein gesondertes Becken überführt werden. Im Gegensatz zu vielen Großcichliden brauchen wir uns bei unseren Zwergen keine Sorge über den Absatz des Nachwuchses zu machen - Zwergbuntbarsche sind immer gefragt! Bei VIERKE fischreisen und VIERKE fischverhalten wird man auf sehr viele Zwergcichliden stoßen – sie sind neben Labyrinthfischen meine besonderen Favoriten! Ich habe versucht, meine Zwergcichliden-Berichte übersichtlich anzuordnen. Sie sind nach ihrer Herkunft geordnet und dann alphabetisch. Kleine Skizzen sollen dabei als Bestimmungshilfe dienen. Links sollen überall schnellen Zugang zu den illustrierten Berichten ermöglichen - oft sind dazu auch Videos zu finden. >>>

10.10.: Ein Zwergbuntbarsch, der seinen Namen "Buntbarsch" zu recht trägt  >>> Apistogramma bitaeniata - das gilt zumindest für bestimmte Import-Männchen von der Blauroten Form (Abb.!) Unten auf dieser Seite ist der dazu gehörende fotofilm!

2. 10.: Im "Fischfilm des Monats" empfehle ich einen Lebendgebärenden Zahnkarpfen, allerdings einen, der nicht in vielen Aquarien zu finden ist: der Buckel - oder Schwarzbindenkärpfling Limia nigrofasciata, >>>

Fisch des Monats Oktober ist diesmal wieder eines meiner Videos zu Apistogramma hongsloi - Wer wissen möchte, was im Inneren einer von Apistogramma Zwergbuntbarschen bewohnten Höhle passiert, der braucht eine Spezialhöhle oder muss sich diesen Film ansehen. Da ist einiges Neues! >>>

30. 9.: Zum Mosaikfadenfisch-Bericht gibt es seit heute ein kommentiertes animiertes Video (unten auf derselben Seite). >>>

25. 9.: Ein Zucht-Bericht zum schönen Mosaikfadenfisch Trichogaster leerii, neuerdings Trichopodus leerii genannt bei VIERKE fischverhalten >>> (Die letzten Fotos sind inzwischen eingebracht!) .

7. 9.: Besuch der längsten Seebrücke auf der Südhalbkugel der Erde bei Busselton im Süden Westaustraliens. Am Ende der Seebrücke (Jetty) ist ein besuchenswertes Unterwasser-Observatorium. Hier kann man einmalige Unterwasserlandschaften sehen! Der Film zum Bericht ist jetzt fertig und eingestellt.  >>>

3. 9.: Ein Gesellschaftsaquarium mit südamerika­nischen Fischen ist für mich nicht ohne Pan­zerwelse denkbar. Diese liebenswerten Bodenfische sind lebhaft und dabei absolut harmlos. Viele Arten sind sehr leicht zu pflegen und einige kann man selbst im Gesellschaftsaquarium zum Ablaichen bringen. - Besonders empfehlenwert ist der hier genauer vorgestellte Marmorierte Panzerwels Corydoras paleatus. >>>

1. 9.: Ich schreibe nicht nur über Fische! Meine Videos zu Tibet von 1999 sind aber sehenswert, da in mancher Hinsicht historisch. Ich will ihnen daher hier einen Platz schaffen. Es geht um die Nord-Süd-Querung des Himalaya-Gebirges über abenteuerliche Strassen. So eine Reise dürfte heutzutage nicht mehr möglich sein! Wegen der Länge des Videos und wegen seines dementsprechenden  Informationsgehaltes habe ich es in zwei Teile aufgeteilt! Jedes Video ist ca. 20 min lang! - Im ersten Teil des Films sieht man einige Klöster in Tibet und Lhasa mit dem Potala-Palast. Im 2. Teil geht die Fahrt über absolute Horror-"Strassen"!  >>>

30. 8.: Fisch des Monats September bei VIERKE-Fischreisen ist der Vierstreifen-Schlankcichlide Julidochromis regani. Bei der Gelegenheit kommen auch die Kleineren unter den anderen Schlankcichliden nicht zu kurz! >>>

Als "Fischfilm des Monats September" wird jetzt mein Zuchtbericht über den Antennen-Harnischwels Ancistrus spec. vorgestellt! >>>

29. 8. : Unter dem Kingscote Jetty im Süden Australiens leben wie in den entsprechenden Breiten Europas neben uns geläufigen Strandkrabben, Steckmuscheln und Seesternen auch zahlreiche Fischarten. Die Fisch-Species sind allesamt nur auf diesen Gegenpol unserer Erde begrenzt. 9 solcher Endemiten werden jetzt im Film vorgestellt; Fische, die bei uns nahezu unbekannt sind. >>>

16. 8.: Totstellen oder Beschwichtigung durch Flachlegen beim Schwarzbarsch Elassoma evergladei?

Wenn ein möglicher Rivale in das Revier eines stärkeren Mitbewerbers eindringen will / muss, ist er grundsätzlich gut beraten, für Deeskalation zu sorgen: in der Regel gibt man sich in einer solchen Situation möglichst unauffällig - Fische legen dann ihre Prachtfärbung ab und ihre unpaaren Flossen an. Die bevorzugten Paarungsplätze der E. evergladei-Männchen liegen direkt oben am Wasserspiegel im Bereich der Schwimmpflanzenpolster. Wenn ein deutlich kleineres (in der Regel jüngeres) Männchen in diesen Bereich schwimmen will (oder muss – weil es im Aquarium Futter gibt!) zeigt es dem Rivalen seine schmale Seite, indem es sich seitlich flachlegt. Dabei legt er seine unpaaren Flossen nicht an! Wenn ein Jungfisch in dieser Situation flach wie ein treibendes dunkles Blatt unter den Schwimmpflanzen hängt, denkt der Aquarianer unwillkürlich an einen toten Fisch! Der Rivale nimmt ihn jetzt nicht mehr richtig ernst. >>>

11. 8.: Manchmal ist es aufwaendiger einen älteren Bericht wiederherzustellen als einen neuen zu schreiben. So erging es mir mit meinem Bericht zu Geophagus steindachneri, dem Rothauben-Erdfresser. Die Bilder mussten wieder neu aufgearbeitet werden.  >>>

1. 8.: Der "Fischfilm des Monats August" handelt diesmal nicht von Fischen. Es geht hier um Tiere für kleine Aquarien, um Garnelen  >>>

28. 7.: Fisch des Monats August Schwarzfleckbarbe Dawkinsia filamentosa >>>

27. 7.: Zwerg unter Zwergen: Apistogramma trifascata ist einer der Kleineren unter den Zwergcichliden. Sein Name "Dreistreifen-Zwergbuntbarsch" bezieht sich auf seine drei mehr oder weniger auffallenden Körperstreifen: Da sind natürlich der auffallende apistogrammatypische Körperlängsstreifen und der Bartstreifen. Der dritte Streifen ist unauffälliger - er beginnt direkt am Analbereich und zieht sich von hier schräg nach vorn zum Ansatz der Brustflosse. Mehr zu diesem südamerikanischen Zwergbuntbarsch, der auch ideal für das Kleinaquarium geeignet ist: >>>

Tussi-Kampffisch Betta tussyae

10. 7.: "Stumm wie ein Fisch" - eine oft gedankenlose Formulierung! Ein Bericht zum Großen Knurrenden Gurami (Trichopsis vittata) >>>

4. 7.: Ein neuer Monat, daher auch wieder ein neuer "Fischfilm des Monats" und ein neuer Monatsfisch bei VIERKE fischreisen: Diesmal geht es um den Zwergcichliden Apistogramma hongsloi (Fischfilm) >>> und um den attraktiven Schwanzstreifenpanzerwels Dianema urostriata  >>>

23. 6.: Ehrendes Erinnern an den österreichischen Tauchpionier und Verhaltensforscher Hans Hass (früher: Haß)! Er verstarb am 16. 6. 2013 in seiner Geburtsstadt Wien. Er hat nicht nur für die Wissenschaft Neuland beschritten, sondern auch für Hobbytaucher. Dafür sei ihm gedankt.

Ich hoffe, dass wir in den nächsten Wochen im Fernsehen einige seiner Filme als Wiederholung sehen werden! >>>

19. 6.: Neuer Bericht: Burgunderrot mit einem Hauch von Pink, dazu himmelblau strahlende Augen! Nicht nur die Männchen sind derart phantastisch gefärbt, ihre Weibchen stehen ihnen in punkto Farbe nicht nach. So gesehen müsste der Tussi-Kampffisch (Betta tussyae) ein Renner unter den Zierfischen sein. Leider ist er nicht sonderlich produktiv. Er wird daher nicht häufig angeboten. Darüber hinaus stellt er in mancher Hinsicht auch gehobene Ansprüche an die Wasserbeschaffenheit und die Ernährung. So wird dieser kleine Kampffisch sicher immer ein Juwel für speziell interessierte Aquarianer bleiben. >>>

12. 6.: Ein neuer Bericht über eine Reise ins Unbekannte. Mein Besuch im Unter Wasser Observatorium (UWO) Busselton im Süden von Western Australia. Sonst hier nur selten zu findende Informationen über Endemiten und manches mehr bei "VIERKE fischverhalten.de": Fische, Korallen, Plattwürmer und Schwämme, sowie die Sexy Nude! Weiterhin Mitdiskutieren zum Verhältnis Sportangler und Hobbyaquarianer! In Kürze ein Film zum UWO! >>>

8. 6.: Mir geht es gerade wie einem Wissenschaftler, der in einem Tauchboot in bisher unbekannte Unterwassergebiete vordringt. Vor 4 Monaten hatte ich in mir fremden Gebieten (S- und W-Australien) „gewildert“ und gefilmt. Nun bin ich seit langer Zeit am Auswerten! Für mich sind viele Fische und andere Tiere neu und Erklärungen für ihr Verhalten; z. B. der bislang mir bisher völlig unbekannte Fingerfisch und die Gelbkopfmirakelbarsche. Darum mache ich „VIERKE Fischreisen“ und „VIERKE Fischverhalten“! Gut, dass es für mich noch weitere Rätsel gibt! Die bunten Kugeln bei Kingscote, die ich ursprünglich fehlerhaft als Botrylloides angesprochen hatte, stellten sich nun als Ball-Schwämme (Tethya spec.) heraus! Schön, dass es gute Bücher und auch zuverlässige Quellen im Internet gibt! Ein großer Vorteil bei Internet-Artikeln wie Fischreisen gegenüber Zeitschriftenbeiträgen, ist, dass man bei neuen Erkenntnissen alles jederzeit aktualisieren kann! Die Auswertung der zahlreichen UW-Aufnahmen ist wahres Entdecken und macht Spaß.

Seedrachen: >>>

1. 6.: Pünktlich zum Beginn des neuen Monats: der Fischfilm des Monats Juni - Hier der zweite Teil meines Films über die Expedition nach Französisch Guayana zum Crique Armontabo. Der Crique Armontabo ist ein stark strömender Zufluss zum Oyapock, dem Grenzfluss zu Brasilien. In diesem Teil werden vorwiegend Unterwasseraufnahmen von verschiedenen Welsen und Salmlern gezeigt, von teilweise sehr attraktiven und interessanten Fischen, die man sonst nur selten sieht. >>>

Fisch des Monats Juni ist der Schwarze Phantomsalmler Megalamphodus megalopterus unten auf der Übersicht-Startseite: >>>

Phycodurus-eques-Leafy-Se...
Phycodorus eques, Fetzenfisch

22. 5.: Nur an wenigen Orten fiel mir der Konflikt zwischen Hobbyanglern und Tierfreunden so ins Auge, wie auf der Seebrücke in Busselton in Westaustralien. Der entsprechende illustrierte Bericht gibt dem Leser die (von mir gewünschte!) Möglichkeit mitzudiskutieren! >>>

20. 5.: Der Bericht und der Film zum Seedrachen / Fetzenfisch vom 11.5. wurden überarbeitet (der Film jetzt mit englischen Untertiteln!) >>>

10. 5.: Eben habe ich meinen neuesten Film geschnitten und fertiggestellt: Findet den Seedrachen! Es geht um meine UW-Suche nach dem Fetzenfisch! Der Film und dazu ein ausführlich bebilderter Bericht >>>

6.5.: Jetzt habe ich einen kurzen Bericht mit dem passenden Film zum Walhai eingestellt. Ich hoffe, das gefällt! >>>

27. 4.:Es wird Mai! Fischfilm des Monats sind bei Fischreisen "Spannende Fische", Fisch des Monats der Smaragd-Panzerwels.

6. 3.: Mit gehöriger Verspätung erscheinen heute der Fisch des Monats Februar und der entsprechende Fischfilm des Monats. Da ich mir zwei Träume erfüllt habe (Schnorcheln mit dem größten Fisch der Erde (Walhai) am Ningaloo Reef und Abtauchen zum bizarrsten Fisch (Leafy Seadragon, Fetzenfisch) am Kingscote Jetty (Kangaroo Island) konnte ich mich 5 Wochen nicht um diese Webseite kümmern. Ich bin sicher, jeder, der ein aktuelles "Fischreisen" haben möchte, wird das verstehen. Die März- und Aprilrubriken werden mit geringerer Verspätung kommen!

1. 2.: Ein neuer Biokurs bei Fischverhalten! 1956 erhielt der Perez-Salmler seinen wissenschaftlichen Namen Hyphessobrycon rubrostigma. Aber heute heißt er richtig Hyphessobrycon erythrostigma. Am Beispiel dieser Art werden Bedeutung und Handhabung der biologischen Systematik verdeutlicht. >>>

30. 1.: Nanobecken oder Miniaquarien sind in den letzten Jahren sehr populär geworden. Doch welche Fische eignen sich für ein 30-Liter-Aquarium? Der "Fischfilm des Monats Februar" gibt Anregungen und Hilfestellungen. >>>

Keilfleckbärblinge

"Fisch des Monats Februar" ist bei "Fischreisen" der Keilfleckbärbling Trigonostigma heteromorpha >>>.

22. 1.: Der Kriegerische Kampffisch Betta bellica ist etwas ganz Besonderes unter den schaumnestbauenden Bettas. Er ist nicht nur der größte unter ihnen, er hat auch eine einzigartige Fortpflanzungsstrategie. Darüber hinaus ist er wunderschön und keineswegs so unduldsam, wie sein Name es suggeriert >>>

14. 1.: Gut 3 Monate lebt mein Apistogramma hongsloi-Trio mit seinen Nachkommen in einem kleinen Aquarium. Was nur für kurze Zeit und für die Filmdokumentation geplant war, brachte Erkenntnisse, die auch für mich neu und unerwartet waren. Deshalb also dieses vierte Video! Damit es überall verstanden werden kann: Mit englischen Untertiteln - With English Subtitles! Das Video und der ausführliche Filmkommentar zum Nachlesen hier  >>>

1. 1.: Das Jahr beginnt bei "Fischreisen" mit einem bebilderten Bericht zu einem winzigen Labyrinthfisch. Nur gerade mal 3,5 cm Gesamtlänge erreicht Parosphromenus nagyi, ein Prachtzwerggurami vom Osten der Malaiischen Halbinsel. >>>

1. 1.: Zum Januaranfang ein neuer "Fisch des Monats". Es ist diesmal ein empfehlenswerter Zwergcichlide aus Südamerika: Apistogramma trifasciata. >>> - Als "Fischfilm des Monats" stelle ich meinen Fotofilm zum Knurrenden Zwerggurami Trichopsis pumila vor. >>>

Kongo Zwergbuntbarsche Nanochromis transvestitus balzend

20. 12.: Zu Weihnachten noch etwas Besonderes bei "Fischverhalten"! Es werden Erlebnisse mit dem Kongo-Zwergbuntbarsch Nanochromis transvestitus in einem Textbeitrag und im Video vorgestellt. Es ist zwar kein Zuchtbericht, aber am Schluß gibt es ein wirklich überraschendes Verhalten zu sehen! >>>

13. 12.: Der neue "Biokurs für Aquarianer" bei Fischverhalten handelt diesmal von Aquarienpflanzen. Es werden allgemeine Begriffe zu diesem Thema erklärt.  >>>

12. 12.: Im Anschluss an das Video zum Schnorcheln hier das entsprechende Tauchvideo, das ich bereits vor einigen Jahren vor der Küste Kubas aufgenommen hatte. Es zeigt im Wesentlichen dieselben Tierarten wie das Schnorchelvideo!  >>>

10. 12.: Dass eine Schnorcheltour eindrucksvolle Fische und Unterwasserlandschaften zeigen kann, beweist das vorliegende Video von der Südküste Kubas.  >>>

6. 12.: Ein neuer Bericht: Lange glaubte man, die Selektion, also die Auslese in Verbindung mit der Evolution, fördere das Überleben der Art. Spätestens seit R. Dawkins wissen wir, dass das so nicht ganz korrekt ist. Der bekannte Soziobiologe zeigte, dass es bei der Selektion vorrangig um die Förderung des eigenen Erbguts, der eigenen Gene, geht. Dieser Zusammenhang wird eindrucksvoll belegt, wenn man das Fortpflanzungsverhalten der Fadenfische mit dem der Kampffische und deren Verwandten vergleicht. >>>

Der Kleine Kampffisch Betta imbellis

4. 12.: Stirbt der Kleine Kampffisch aus? Ein häufiger Fisch, sogar ein Kulturfolger. Dennoch ist die Befürchtung berechtigt.  >>>

4. 12.: Jetzt gibt es einen Fotofilm zum Vorkommen und zum Fortpflanzungsverhalten von Betta imbellis  >>> (unten auf der Seite!)

29. 11.: "Fisch des Monats Dezember" ist der Zwergschwarzbarsch Elassoma evergladei >>>. Als "Fischfilm des Monats Dezember" habe ich den Kampffischfilm über die Betta splendens Dame Emma herausgesucht! >>>

27. 11.: Ein Bericht zu einem wunderschönen kleinen Kampffisch. Obwohl er wissenschaftlich Betta imbellis, also "Friedlicher Kampffisch" heißt, ist er doch als Revierfisch gelegentlich durchaus aggressiv. Besser nennt man ihn "Kleiner Kampffisch"!  >>>

15. 11.: Ein neuer Biokurs bei "Fischverhalten". Diesmal geht es um die "Fortpflanzung bei Fischen"  >>>

11. 11.: Jedes Bild auf meinen Webseiten "Fischreisen.de" und "Fischverhalten.de" stammt von mir. Nur wer selbst schon Fische fotografiert hat, weiß, dass es viel Aufwand, Zeit und Mühe kostet, solche Bilder herzustellen. Dann ist es natürlich für einen Autor nicht so prickelnd, wenn er im Internet immer mal wieder seine Fotos auf fremden Webseiten wiederfindet. Mehr zu Copyright Dieben mit "schönen" Bildbeispielen  >>>

1. 11.: Als "Fischfilm des Monats November" erscheint ausnahmsweise mal ein brandneues Video: Der 3. Film aus meiner Hongsloi Trilogie. Ich zeige hier das morgendliche Aufwachen der ganzen Familie: Guten Morgen Familie Hongsloi!  >>>

Apistogramma hongsloi Mutter mit Brut

31. 10.: Fisch des Monats November ist der Große Knurrende Gurami Trichopsis vittata. >>>

29. 10.: Heute erscheint zur hongsloi-Trilogie der zweite Film. Er zeigt eindrucksvolle Einblicke ins Innere der Bruthöhle und wie die Mutter die Brut "zu Bett bringt"! >>> (unterster Film)

23. 10.: Der erste von drei Filmen zum Rotstrich-Apistogramma A. hongsloi ist fertig.  >>>

14. 10.: Der neue Biokurs bei "Fischverhalten" beschäftigt sich mit Fachbegriffen zum Thema Ernährung: >>>

11. 10.: Ein weiterer Bericht über einen schönen und besonders interessanten Zwergcichliden aus Südamerika: Apistogramma hongsloi. >>>

1. 10.: Der "Fischfilm des Monats Oktober" stellt den Sattelfleckbuntbarsch Guianacara owroewefi vor, einen Buntbarsch, der in Kolonien brütet - in Höhlen, die in eine lehmige Steilwand gegraben wurden. >>>!

Corydoras "Green Laser"

27. 9.: Der erst seit wenigen Jahren bekannte Purpur-Ziersalmler Nannostomus mortenthaleri ist ein richtiges Farbwunder. Er ist "Fisch des Monats"! >>> Zeitgleich habe ich noch weitere neue und recht farbenprächtige Tiere zu zeigen: Panzerwelse >>> (ganz unten auf der Seite!)

13. 9.: Pünktlich zur Monatsmitte ein neuer Biokurs bei "Fischverhalten"! Diesmal geht es um die Frage: Was sind Typen? >>>

10. 9.: Ein kurzer Bericht und ein kleiner  Film (knapp 6 min) über Malediven-Fische unter dem Bootsanleger. Hier kann man schnorchelnd pulsierendes Leben antreffen! Unter dem Anlegesteg von Meebhupparu wurden 12 Arten aus der Nähe gefilmt und kommentiert. >>>

31. 8.: Für den September jetzt wieder neu: Der Fisch des Monats, diesmal der Perlhuhn-Buntbarsch Altolamprologus calvus  >>> und der Fischfilm des Monats. Hierbei handelt es sich um Unterwasseraufnahmen an Doktorfischen von den Malediven, wie gewohnt mit ausführlichen Erklärungen und Kommentaren.  >>>

Terminalia_catappa_3.jpg
Seemandelbaumblätter, fast ein Allheilmittel

27. 8.: Punktierte Fadenfische Trichogaster bzw. Trichopodus trichopterus zeigen ihre Stimmung deutlich an ihren Farbmustern. Das gilt allerdings nur für die Naturform, nicht für viele der Zuchtformen. - Der Film über das Fortpflanzungsverhalten dieser schönen Südostasiaten zeigt diese Zusammenhänge deutlich. >>> (der 2. Film, ganz unten!)

21. 8.: Seemandelbaumblätter sollen im Bereich des Süßwasseraquariums für fast alles gut sein. Mehr hierzu im neuen Bericht:  >>>

15. 8.: Bei "Fischverhalten" ist jetzt ein neuer Biokurs erschienen. Thema diesmal: Ökologie  >>>

14. 8.: Ein neuer Film zu den Maledivenfischen: Doktorfische. Sicher sehenswert!   >>>

12. 8.: Eigentlich hatte ich nicht vor, auf jeden meiner Maledivenfilme extra aufmerksam zu machen. Aber ich denke, die Filme zu den Drückerfischen und den Falterfisches sind es doch schon wert! Ein Kommentar zu den Falterfischen im Netz: "Besser als jede Doku!" Klar, dass ich mich darüber gefreut habe!  >>>

9. 8.: Von meiner letzten Tauchreise habe ich einen ganzen Schwung Videos mitgebracht. Ich habe dafür eine Extra-Seite eingerichtet: Malediven-Fische. >>> Meinen Beitrag über eine Tauchtour auf den Malediven habe ich dafür ins Archiv schicken müssen. Er ist dort aber (frisch überarbeitet!) jederzeit leicht abzurufen  >>>.

Zurück zu den neuen Videos über Maledivenfische! Sie sind aufwendig zu bearbeiten, daher werden sie nur nach und nach erscheinen. Die ausführlich kommentierten Filme zu den Themen Schmetterlingsfische, Papageienfische, Muränen, Kofferfische, Drückerfische und manches mehr sind zum großen Teil noch in Arbeit. Was noch nicht ist, kommt in den nächsten Tagen / Wochen auf dieser Seite  >>>!


zu den nächsten Seiten:

Wissenswertes aus der Welt der Fische - KurzberichteBitterling_Rhodeus_amarus...

Die Koralleninseln ertrinken nicht!

Mimikry bei Hechtcichliden

Geht es unseren Fischen zu gut?

Fische - Wachstum ohne Grenzen

Chaos bei der Benennung der Fadenfische

Der Bitterling (Foto rechts!)

Faustregel: Fisch-Zentimeter pro Liter

Ehrenrettung für die Spitzschlammschnecke

Luxurierende Bastarde

und manches mehr  >>>


Mehr Wissenswertes - Weitere Kurzberichte

Ein Loblied dem Guppy!

Graffitti-Fische (Foto rechts!)Ospronemus_1cr.jpg

Fische, die ordentlich Lärm machen! Mit Film inkl.  Hörprobe

Fischweibchen mit "Schlafzimmeraugen"

Das Parosphromenus-Project

Fische, die mit Wasser spritzen

und weiteres >>>

zur nächsten Seite: Fischfilm des Monats  >>>

zurück zur Übersicht-Startseite  >>> 


Free Page Rank Tool